Apparaturen

Die Auswahl, welche Art von Zahnspange bei Ihnen oder Ihrem KInd am sinnvollsten einzusetzen ist, hängt von einer Vielzahl von Faktoren, wie z.B. Ausmaß der Zahn-/Kieferfehlstellung, Alter, Wachstum, Funktion, etc. ab.
Grundsätzlich unterscheidet man zwischen herausnehmbaren und festsitzenden Apparaturen.

Herausnehmbare Zahnspangen
  • aktive Platten
  • funktionskieferorthopädische Geräte (z.B. Aktivator, Bionator, o.ä.)
  • unsichtbare Schienensysteme

    Custom writing services have become an extremely desirable choice for many companies, since they have the ability to produce documents and speak in a way that is useful, effective and timely to their target market. Your company can increase the advantages of the process, while remaining focused on the customers needs and concerns, by utilizing the services of a professional author who has specialized in producing custom essay writing help records. The following are a few reasons why you must consider the use of writing services, and also the benefits of using custom writing as part of your company communications.

    (transparente Kunststoffschienen, z.B. Invisalign R)

Die aktiven Platten und funktionskieferorthopädischen Geräte kommen vorwiegend bei Kindern vor dem Abschluss des Zahnwechsels zur Anwendung und sollten in der aktiven Behandlungsphase ca. 14-16 Stunden täglich getragen werden, außer beim Essen und beim Sport. Grundsätzlich gilt jedoch, je mehr die Zahnspange getragen wird, desto schneller wird das Ziel erreicht.
Die transparenten Schienen werden während der aktiven Behandlung nur zum Essen, Trinken und Zähneputzen herausgenommen.

Festsitzende Zahnspangen

Bei der festen Zahnspange (sog. Multiband) werden Brackets auf die Außenseite der Zähne geklebt und Bänder (Ringe) an den großen Backenzähnen befestigt. Bewegt werden die Zähne durch die bzw. entlang der Bögen (Drähte), die in die Brackets und Bänder eingesetzt werden. Dadurch, dass die Apparatur 24 Stunden wirkt, ist die Behandlungsdauer kürzer als bei herausnehmbaren Geräten, die nicht den ganzen Tag getragen werden können. Außerdem ermöglicht die festsitzende Zahnspange im Gegensatz zu herausnehmbaren Apparaturen, die Zähne nur kippen können, eine körperliche und sehr präzise Bewegung der Zähne und gewährleistet somit ein optimales Behandlungsergebnis.

Wird eine „unsichtbare“ Zahnspange gewünscht, besteht die Möglichkeit durchsichtige Keramikbrackets oder die sog. Lingualtechnik zu verwenden, bei der die feste Zahnspange auf der Innenseite der Zähne befestigt wird.

Egal ob von innen oder außen – bei den meisten Patienten sind die Zähne nach dem Einsetzen der festsitzenden Zahnspange für ein paar Tage aufbissempfindlich. In dieser Zeit sollte man möglichst weiche Nahrung zu sich nehmen. Ggf. kann auch auf ein leichtes Schmerzmittel zurückgegriffen werden.

Generell gilt für die gesamte Behandlungszeit mit der festsitzenden Zahnspange, dass auf sehr harte Kost (z.B. Nüsse, Kerne, o.ä.) und sehr klebrige Kost (z.B. Kaubonbons, Kaugummis, Gummibärchen o.ä.) verzichtet werden sollte, da die Apparatur ansonsten beschädigt und die Behandlung verzögert werden kann.