Der erste Termin

Bei Ihrem ersten Besuch in unserer Praxis nehmen wir uns Zeit für Sie! Ihre Wünsche und Erwartungen sind uns wichtig. Wir möchten Sie kennenlernen und Sie uns sicherlich auch.

Sollten Ihnen aktuelle Röntgenbilder Ihrer Zähne vorliegen, bringen Sie diese bitte zu diesem Termin mit.

Nach der Untersuchung der Zahn- und Kieferstellung besprechen wir ausführlich den Befund mit Ihnen. Ist eine Regulierung angeraten, informieren wir so genau wie zu diesem Zeitpunkt möglich über anwendbare Therapieverfahren und überlegen gemeinsam mit Ihnen, ob und wann eine Behandlung für Sie bzw. Ihr Kind sinnvoll ist.
Soll eine Behandlung durchgeführt werden, ist der nächste Schritt die Anfertigung der diagnostischen Unterlagen zur exakten Behandlungsplanung.

Behandlungsablauf

Wird bei Ihrem ersten Termin gemeinsam beschlossen, dass eine Behandlung durchgeführt werden soll, ist der nächste Schritt die Erstellung der

Diagnostischen Unterlagen

DSC_3984

Zur Planung einer kieferorthopädischen Behandlung werden i.d.R. Röntgenbilder der Zähne und des Schädels, Fotos und Abdrücke vom Ober- und Unterkiefer benötigt. Sollten aktuelle Röntgenbilder Ihrer Zähne beim Zahnarzt vorliegen, teilen Sie uns dies bitte mit.

Diese Unterlagen werden von uns sorgfältig ausgewertet und erlauben uns, individuell die für Sie bzw. Ihr Kind beste Behandlung zu planen.

Planbesprechung

DSC_2421Bei diesem Termin wird der geplante Behandlungsablauf inkl. aller Geräte und möglicher Behandlungsalternativen ausführlich mit Ihnen besprochen und bei Bedarf Ihren Bedürfnissen angepaßt.

Sind Sie mit dem Behandlungsplan einverstanden, erfolgt daraufhin normalerweise zunächst die Beantragung bei der Krankenkasse.

Aktive Behandlung

DSC_4003Die aktive Behandlungszeit ist selbstverständlich stark von dem Schweregrad der Fehlstellung aber auch von der Mitarbeit abhängig. In den meisten Fällen ist das Behandlungsziel nach 12 – 36 Monaten erreicht.

In dieser Zeit müssen die Behandlungsapparaturen und der Behandlungsfortschritt regelmäßig kontrolliert werden. Bei herausnehmbaren Zahnspangen erfolgt dies normalerweise alle 6-8 Wochen, bei festsitzenden Zahnspangen alle 4-6 Wochen.

Das Befolgen der Trageanweisungen, ein konsequentes Einhalten der Kontrolltermine und eine gute Mundhygiene sind unumgänglich für eine erfolgreiche Behandlung.

Stabilisierung

Nach jeder kieferorthopädischen Behandlung müssen die Zähne in ihrer neuen Position stabilisiert werden.

Dies kann mit herausnehmbaren Nachtzahnspangen bzw. Schienen oder mit festsitzenden Retainern, die zungenseitig v.a. hinter den unteren Schneidezähnen eingesetzt werden, geschehen.

Die Stabilisierungsdauer ist individuell unterschiedlich und hängt u.a. von der Art und dem Ausmaß der ursprünglichen Fehlstellung , vom Alter des Patienten sowie von Faktoren wie z.B. dem Muskeldruck von Lippen, Wangen und Zunge ab.